Das Team

stellt sich vor ...

Mein Name ist Ramona, ich bin deine Begleitung beim Reisen und Schreiben. Wichtig ist mir das Recht auf Individualität. Ich möchte das Bedürfnis unterstützen, den eigenen Ausdruck zu finden.

Ich verbinde Mensch, Natur und LebensRaum im Schreiben und Reisen. Es ist mir ein großes Anliegen Orte mit ihrer Kraft
und Schönheit sichtbar zu machen. Damit kannst du 
mit deiner Einzigartigkeit und deinem Potenzial erkennen.

Als Natur, bin ich Spiegel für den Ausdruck der Erde. Mit meiner Vielfältigkeit und den inne-wohnenden Elementen, ermögliche ich dir ein intensives Fühlen und Erleben mit allen Sinnen.

Ich wünsche mir einen respektvollen und achtsam Umgang in der Begegnung und öffne den Raum für neue Erfahrungen zu allen Jahreszeiten im Zyklus des Lebens.

Willkommen, ich bin die Stadt Paris. Mit meinem ganz besonderem Flair stehe ich für die Liebe, die Kunst und Kultur und vieles mehr. Ich verbinde "Altes" und "Neues", öffne den Raum für deine Kreativität.

Ich begrüße dich und lade dich ein, meine unterschiedlichen Facetten, die ich als Stadt Paris habe, zu entdecken.

Was uns zusammen bringt, ist die Liebe zu Orten oder einem Land. Wir möchten von der Schönheit und der Einzigartigkeit erzählen und andere dafür begeistern. Jeder auf seine Art. In dem Format Schreiben und Reisen verbinden wir uns miteinander und so trägt es sich auf eine feine Art weiter.

Meine Vision

Der Mensch im Bewusstsein von Schönheit und Einzigartigkeit, als fühlendes – mit allen Sinnen wahrnehmendes Wesen, der in seinem Ausdruck und in seiner Natürlichkeit lebt. Achtsam und respektvoll im Dialog mit sich, der Natur und der Erde – in Anerkennung für das Wunder der Schöpfung.

Meine Mission

Ich begleite und Menschen, Ihren Raum mit ihren Bedürfnissen einzunehmen, den eigenen Ausdruck zu entdecken und sich in ihrer Natürlichkeit zu erkennen. Ich bringe Mensch und LebensRaum in die Sichtbarkeit und in Verbindung. Dabei öffne ich den Blick für die Schönheit und das vorhandene Potenzial.

Mein Ziel ist es, neue Formate mit allen Sinnen zu gestalten. Dafür stehe ich als Projektmacherinn mit meiner Begeisterungsfähigkeit, Freude und Kreativität.

Reisepartner*innen

Es ist etwas ganz besonderes für mich Menschen zu kennen, die von der Schönheit Ihrer Orte erzählen. 

Projektpartner*innen

Mir ist es ein besonderes Anliegen, gemeinsam mit Partner*innen Projekte zu gestalten und zu entwickeln Gleichzeitig ist es auch eine Herausforderung, die ich sehr spannend finde. Am Ende wird alles gut, wenn wir uns mit Respekt, Toleranz und auf Augenhöhe begegnen.

Die Entstehungsgeschichte zu den Schreib Reisen …

Sie beginnt mit einem Buch „Die Liebenden von Paris“. Eine außer-gewöhnliche Begegnung von zwei Menschen. Der Zufall spielt mit, Mut, etwas Missgeschick, Verletzlichkeit, Schicksal, Genuss und die Kraft der Authentizität. Es ist eine Erzählung über Lebenswege, Erkenntnisse und Abschiede …Das Buch ist wie das Leben selbst, sehr vielschichtig. Dabei geht es darum sich selbst treu zu sein. Die Geschichte nimmt immer wieder neue Wendungen und entwickelt sich zu etwas ganz Besonderem.

Szenenwechsel – meiner Intuition folgend, meldete ich mich für die Ausbildung als DEEP JOURNALING INSTRUCTOR an. Schreiben und Sprache – Wissenschaft des Glücks und Weisheit des Körpers.

Das Schreiben hat mich schon immer begeistert und begleitet. Es hat mit die Möglichkeit gegeben, mich selbst zu unterstützen, hat einen Raum eröffnet der weiter ist als mein Denken. Inzwischen habe ich viele magische Schreib Momente, an unterschiedlichen Orten, erlebt. Mit der Ausbildung wollte ich mehr über das Schreiben als Methode lernen und wissen wie es wissenschaftlich wirkt.

In Berlin fand nun das erste Treffen der Ausbildung statt. Es gab es eine Einladung unser Lieblingsbuch mitzubringen. Die Entscheidung für mein Buch fiel auf die „Liebenden von Paris“.

In einer Meditation kamen dann Bilder und die Idee für dieses Projekt – Schreibend nach Paris  zu reisen und Schreibend in Paris zu sein. So haben sich das Buch, die Stadt Paris, die Liebe und das Schreiben miteinander verbunden. Eingewoben hat sich das, was mich tief bewegt und lange schon begleitet. Die Freude für das Schöne, die achtsame Begegnung mit Orten, die Vorstellung vom Leben mit allen Sinnen, die Natur und meine Begeisterung etwas Neues zu kreieren.

Die ersten Schritte waren magisch. Plötzlich war ich tatsächlich schon in Paris. In einem anderen Programm hatte ich Veronika kennengelernt. Sie lebt in Paris und begleitet Besucher auf vielfältige Weise. Mit ihr habe ich Kontakt aufgenommen, und sie war begeistert von meiner Idee und wollte mich unterstützen.

So hat sich das Format weiterentwickelt. Die erste Schreibreise ist im Frühjahr 2023 gestartet und nun formt sich das Projekt weiter. Jetzt möchte ich Dich mitnehmen in diese Reisen und meine Begeisterung weiter teilen. Ich möchte zeigen, wie sich das Reisen (on- und offline) mit dem Schreiben verbindet. Damit öffne ich den Raum mehr zu entdecken, was das  Leben liebevoller und fülliger macht. Gleichzeitig stärkt es unsere Wahrnehmung und bleibt nachhaltig für den Alltag. 

Dazu kommen der Dialog und Austausch in der Gruppe. Das erfüllt unsere Bedürfnisse nach Teilhabe, Verbindung, Anteilnahme, Begeisterung, Nähe, Lebensfreude und vieles mehr.

Letztendlich ist es immer auch eine Reise zu uns selbst.

Was erfüllt sich in gemeinsamen online und offline Reisen?

Es ist ein Abenteuer, dass nicht mit allen Ereignissen vorhersehbar ist. Das würde uns auch viel Abenteuerlust und Freude wegnehmen. Deshalb können wir uns der Frage mit ersten Antworten nähern. Gemeinsam reisen kann helfen über Stolpersteine besser hinweg zu kommen. Es unterstützt dabei sich mehr zu trauen und mutiger zu sein.
Leichter geht es gemeinsam, Neues auszuprobieren, weil die gegenseitige Unterstützung möglich ist.

Bereichernd ist es Erfahrungen und Sichtweisen zu teilen. Ich staune oft darüber was jemand anders sieht oder denkt. Ein Gefühl von echter Verbindung entsteht und das nährt auf unterschiedlichen Ebenen von Körper, Seele und Geist.

Unser Wissen erweitert sich im Dialog und im Austausch. Wenn wir miteinander teilen, gehen Empfindungen und Wahrnehmungen tiefer. Wir spüren uns als Mensch in unserer Ganzheit intensiver.
Wir erleben Wertschätzung und gelebtes Miteinander. Auch der Spaß vervielfacht sich.

Schreiben ist wie laut Denken und dabei kommst du leicht ins Tun.